05.10.2009

German Open F3F Tag 3









So, nachdem der Tag heute ohne Regen anfing konnte gegen 9.00 Uhr in Dranske der 7.Durchgang gestartet werden -spektakuläre Bedingungen als Abschluss der DM mit 20-25m/s Westwind !! Leider zog sich der Durchgang wegen der Mittags einsetzenden starken Schauer über gut 3 Stunden hin. Den Tausender flog heute Stefan Eder mit 39 sec - weitere 39er flogen M.Herrig und A. Marechal. Wegen der unbeständigen Witterung wurde der , von der TU Dresden erneut hervorragend organsisierte Wettbewerb danach beendet.
Team:
1. TU Dresden ( Herrig, Herrig, Müller )
2. USA ( Bigley, Copp, Paulson )
3. MS Franken ( Eder, Fiedler, Schedel )
Einzel:
1. A.Herrig/GER
2. A. Marechal/FRA
3. S. Hölbfer/AUT

Ergebnisse auf
http://www.f3f.de/

Der 1000er Flug der Runde 7 von Stefan Eder
mit CROSSFIRE eVo

Glückwunsch auch an Siggi Schedel (weiße Jacke)
zum 3. Platz der Eurotour und zur Qualifikation
zum Viking Race 2010

03.10.2009

German Open F3F Tag 2


nach langanhaltenden Regenfällen konnte um 14.45 geflogen werden....erstmal der 5. Durchgang beendet und dann noch der 6. geflogen . Wind ca 15m/s aus Süd-west...erstaunlicherweise ging es echt gut am Goorer Südhang.Stefan Hölbfer (AUT) hat mit jeweils 42 sec die Tausender beeindruckend erflogen.Nach 6 Runden ( inkl. 1 Streicher) führt A.Herrig vor Alexis Marechal (FRA) und Stefan Hölbfer (AUT)...4. Kyle Paulsen (USA), 5.Klaus Kowalski, 6. Martin Herrig, 7. Espen Torp (NOR).........wir hoffen dass Sonntags noch mal fliegbar ist...!Grüße aus Rügen..........

German Open F3F Tag 1

Die deutsche Meisterschaft F3f 2009 hat begonnen.
Am Donnerstag begann die DM mit Training in Dranske bei ca. 12-15m/s w Wind aus NNWest. Der Wind kam ca. 30°-45° schräg von rechts auf den Turbulator, dies brachte einschließlich mir einigen Schwierigkeiten bei der linken Wende. Das landen war teilweise Glücksache. Ich riss mir die RDS Anlenkung aus dem Ruder und musste eine kleine Nachtschicht für deren Reparatur einlegen. Andreas Herrig versenkte auf Grund eines Empfängerakkuproblemes sein A Modell im Wasser.

Der erste Wettbewerbstag begann in Kreptitz, am wohl schönsten Hang am Kap Arkona mit ca. 7-10 m/s...
Durchgang 1 dauerte wegen Regenunterbrechungen gut 3 Std, D2 und D3 liefen wenn auch teilweise mit recht unterschiedlichen Bedingungen relativ Problemlos.D4 wurde dann nach der Hälfte unterbrochen da die Sonne an der linken Wende zu tief stand. Bestzeiten um 39 Sek. -in Führung liegt nach 3 Runden Andreas Herrig. .......Grüße vom F3F Team MS-Franken.


Dranske im Windschatten (sehr angenehm)

Dranske (Turbulator)

Kreptitz (das Lager wurde im Wald errichtet)

Nach Verwender und anschließendem Abriss musste ein Modell aus den Fluten geborgen weden. Nicht ganz ungefährlich (sehr hoher Wellengang).

30.08.2009

Spreepokal 2009 in Sputendorf


Nach 4 kompletten Runden, bester Organisation und teilweise sehr schwierigen thermischen Bedingungen gewinnt

1 Martin Weberschock (Radical Pro)
2 Petr Fusek (Freestyler ??)
3 Andreas Kunz (Target)

Die Speedwertung gewinnt
1 Christian Fiedler (PROTON) 15,64 15,42 15,85 14,68 /15,40
2 Petr Fusek (Freestyler ?) 16,62 14,74 14,64 16,14 /15,53
3 Andreas Kunz (Target) 16,28 16,76 15,17 14,77 /15,75

09.08.2009

Bav.Open beim MVK



SATORI von R.Braune

viele Sachpreise

die Gewinner
1) Andreas Kunz
2) Robi Braune
3 Norbert Allnoch

25.07.2009

Luv und Lee fliegen an der Hohen Metze


Leader der Eurotour F3F (Siggi)

unglaublich aber hinter dieser Buschreihe geht DS

Siggi mit ASCOT der später mit
Höhenruderflattern zu kämpfen hatte.

Frank mit Aris, welcher bei den heutigen Bedingungen
schon leichte verwindungserscheinungen zeigte.

Chris mit TOOL

Siggi flog dann mit einer weichgekochten VLW Anlenkung
eben nur noch vor dem Hang ;)

21.06.2009

Sonnwend Pokal in Nardt


Die ersten 3 nach dem Flyoff

1Roland Hoffmann (CH)
2Martin Weberschock (D)
3Armin Hortzitz (D)

ein Auzug aus der Contestwertung

11.06.2009

Endlich mal wieder vernünftiger Wind

Bei 5 Bft+ gings Heute vor, als auch auf der dunkelen Seite sagenhaft.
Leider sind die DS Vid´s nichts geworden. Wir hätten, wäre eine Fee vorbeigekommen uns einzig eine Radarpistole gewünscht. (kleiner Insider;)


5m Lunka von Klaus Schreier




ein gequälter TOOL

09.06.2009

Örebro Open 2009


Eurotour Ergebnisse der Örebro Open 2009

1 Pasi Väisänen (Radical)
2 Martin Weberschock (Radical Pro)
3 Andreas Kunz (Proton)
4 Peter Hubbertz (Radical Pro)
5 Thomas Dylla (FreestylerIII)
6 Armin Hortzitz (FreestylerIII)
7 Christian Fiedler (Proton)
8 Gregg Voak (Ceres)
9 Hans-Peter Gölz (Target)
10 Joakim Ståhl (Radical)
11 Bastian Hummel (Target)

24.05.2009

Ironworks Trophy Finland


Glückwunsch an Andreas der in Finland die Nase vorn hatte.

1 Andreas Kunz (Proton)
2 Lasse Nyberg (?)
3 Gerhard Köberlein (Radical)

weitere Bilder auf www.f3b.de

21.05.2009

Himmelfahrtsfliegen

das Himmelfahrtsfliegen 2009 F3B-A Bav.Open beim MFC Kulmbach Land mit knapp 50 Teilnehmern gewann bei teilweise nicht ganz einfachen Bedingungen

1 Siggi Schedel (ORCA)
2 Christian Fiedler (TOOL)
3 Helmut Bauer (Pike Perfect)

09.05.2009

kleines F3B Training für Neuhardenberg

am Start waren

Thomas Gruber (Lady-Tresher)
Thomas Dylla (Freestyler III)
Stefan Lindner (TOOL 2.4)
Max Steidle (Proton)
Andreas Kunz (Proton)
Christian Fiedler (Proton)


ach ja, er wirft wieder und das sogar recht gerade ;)

hier beim Streckenfliegen mit Hupanlage und verschiedenen Signalen.

Geflogen wurden alle Aufgaben, Zeit, Strecke, Speed und Start ;)
Die Höhen hielten sich bei 90 bis 120° Seitenwind allerdings sehr in Grenzen.
Beim Streckenfliegen erwischte Thomas D einen der wenigen Bärte und flog 32 Strecken.
Beim Speed hatte Ich mal einen Super Bart, Resultat 14,19 und Thomas D gleich nach mir eine 13.98.

Die 4 unterschiedlichen Modelle schenken sich scheinbar nichts, letztendlich entscheidet der Pilot. So solls ja auch sein.

06.05.2009

41. Donaupokal F3F 2.-3.5.2009 Eurotour (A)

Herzlichen Glückwunsch

an Sigi Schedel zum Sieg des F3F
Donaupokals am Braunsberg (A)Nö

Ergebnisse unter www.f3f.at

20.04.2009

Arnheim Open 2009

Ergebnisse der ARNHEIM Open 2009
hier die ersten 15

1 Thomas Schorb (CERES)
2 Denis Duchesne (CERES)
3 Michael Seyfang (SHOOTER)
4 Peter Hubbertz (Radical)
5 Bernd Klose (SHOOTER)
6 Markus Becker (SUPERSONIC R)
7 Christian Fiedler (PROTON)
8 Evgeni Tvorogov (Radical)
9 Greg Voak (?)
10 Thomas Dylla (FREESTYLER III)
11 Hans Peter Gölz (TARGET)
12 Steeve Hansoulle
13 Ralf Drews (SUPERSONIC R)
14 Max Steidle (PROTON)
15 Georg Rosenberg (SUPERSONIC R)
usw.

schnellster Speed
13,13
Hans Peter Gölz mit TARGET

21.03.2009

Die Hangflugtruppe


Ein Teil der Hangflugtruppe bei uns in Lichtenfels

von vorne

Sigi mit Freestyler III
Chris mit Proton
Frank mit Crossfire EVO
Christian mit Schaumwaffel

13.03.2009

Neuigkeiten auf der Fräse

Hier ein kleines Video vom Schruppen einer Flügel Oberseite
in Blockmaterial von Sika.
Fräsdauer für die Schruppbearbeitung 11min

Fräser D72
S2500 U/min
F6500 mm/min


06.03.2009

Einstellarbeiten

Das Wetter versprach endlich mal vernünftig zu werden, deshalb haben gleich 4 unseres Teams am Mittwoch ab 13 Uhr die Arbeit niedergelegt und sich nach Kulmbach für erste Einstellarbeiten begeben.
Am Start waren:
Max mit CROSSFIRE eVo
Bernhard mit TARGET
Andreas mit TARGET und PROTON
Chris mit PROTON

Bei Temperaturen von 7-10° und Wind aus O-SO mit ca. 3Bft hatten wir durchweg mit allen Modellen recht ordentliche Höhen.
Die Speeds sahen anfangs Landschaftlich hervorragend aus (im Winter halt etwas eingerostet) was sich aber nach einigen wenigen Versuchen wieder im normalen Rahen bewegte.

Nachfolgend ein Video des Proton mit bisschen Ballast im Bauch (leider nur mit Handy gefilmt) und einige Bilder des Tages.

2x PROTON 1x TARGET

PROTON im Anflug
Bernhard und TARGET
PROTON am Start

06.01.2009

Ultegra




Bernhard Henschels ULTEGRA von StraAir durfte auch mal kalte Luft schnuppern

Dreikönigsfliegen



Dreikönigsfliegen

Bei anfangs -14.5 Grad, die sich im laufe des Tages auf -9 Grad erwärmen sollten fand das 2009 Dreikönigsfliegen auf dem Bindlacher Berg bei der LSG Bayreuth statt.

Gewonnen hat
1) Ulrich Braune 99,68%
2) Andreas Kunz 99,68%
3) Christian Fiedler 99,08%