03.10.2009

German Open F3F Tag 1

Die deutsche Meisterschaft F3f 2009 hat begonnen.
Am Donnerstag begann die DM mit Training in Dranske bei ca. 12-15m/s w Wind aus NNWest. Der Wind kam ca. 30°-45° schräg von rechts auf den Turbulator, dies brachte einschließlich mir einigen Schwierigkeiten bei der linken Wende. Das landen war teilweise Glücksache. Ich riss mir die RDS Anlenkung aus dem Ruder und musste eine kleine Nachtschicht für deren Reparatur einlegen. Andreas Herrig versenkte auf Grund eines Empfängerakkuproblemes sein A Modell im Wasser.

Der erste Wettbewerbstag begann in Kreptitz, am wohl schönsten Hang am Kap Arkona mit ca. 7-10 m/s...
Durchgang 1 dauerte wegen Regenunterbrechungen gut 3 Std, D2 und D3 liefen wenn auch teilweise mit recht unterschiedlichen Bedingungen relativ Problemlos.D4 wurde dann nach der Hälfte unterbrochen da die Sonne an der linken Wende zu tief stand. Bestzeiten um 39 Sek. -in Führung liegt nach 3 Runden Andreas Herrig. .......Grüße vom F3F Team MS-Franken.


Dranske im Windschatten (sehr angenehm)

Dranske (Turbulator)

Kreptitz (das Lager wurde im Wald errichtet)

Nach Verwender und anschließendem Abriss musste ein Modell aus den Fluten geborgen weden. Nicht ganz ungefährlich (sehr hoher Wellengang).